single-produktionen.php

Mittsommernachtstango

Die Finnen haben einen skurrilen Humor – und: sie sind etwas scheuer als andere Völker. Dennoch ist der Tango DIE Volksmusik der Finnen.
Der Dokumentarfilm begibt sich auf die Spuren des finnischen Tangos aus Sicht des Sängers Chino Laborde, des Gitarristen Diego „DIPI“ Kvitko und des Bandoneonisten Pablo Greco. Die drei argentinischen Musiker reisen nach Finnland, um herauszufinden, ob Aki Kaurismäkis Aussage, dass der Tango in Finnland erfunden wurde, stimmt.

Streamingangebot

Mittsommernachtstango

Synopsis

Buenos Aires ist die Wiege des Tango und keiner tanzt den Tango so leidenschaftlich wie die heißblütigen Argentinier - das zumindest glauben die Argentinier selbst. Denn eigentlich stammt Tango aus Finnland und ist so finnisch wie Sauna und Seen – davon sind der finnische Regisseur Aki Kaurismäki und viele seiner Landsleute fest überzeugt. Zwei Länder, zwei Meinungen, zwei Musikstile. „Mittsommernachtstango“ ist ein humorvoll-beschwingter Road-Movie, der drei argentinische Tangomusiker von den schummrigen Milongas Buenos Aires bis nach Finnland, das Land der tausend Seen, begleitet. Sänger Chino Laborde, Gitarrist Diego “DIPI” Kvitko und Bandoneonisten Pablo Greco sind drei Argentinier, wie sie im Buche stehen. Sie sind temperamentvoll, laut und haben den Tango im Blut – den argentinischen, versteht sich. In Finnland stoßen sie auf eine völlig neue Welt, die gegensätzlicher nicht sein könnte. Endlose, stille Wälder, taghelle Nächte und vor allen Dingen die schüchternen, wortkargen Finnen. Auf ihrer Reise durch das idyllische Land treffen die drei Argentinier Größen des Finnischen Tango wie Reijo Taipale, Sanna Pietiäinen oder M. A. Numminen und sie besuchen die Open-Air-Tanzböden, auf denen in den endlosen Mittsommernächten zu der melancholischen Musik getanzt wird. Regisseurin Viviane Blumenschein ist ein liebevoller Musikfilm gelungen, der in großen, verträumten Bildern von der Sehnsucht erzählt, die mit dem Tango verbunden ist. Im Mittelpunkt des Films steht aber die Musik – großartige argentinische Tango-Klassiker und die in Vergessenheit geratenen Hits des Finnischen Tangos wie „Satumaa (Wunderland)" - ein Erlebnis, nicht nur für Tango-Liebhaber. Die bildstarke Begegnung der zwei Musikwelten wird zu einer Reise zu den Ursprüngen der Musik – eine Hommage an den Tango, egal ob Finnisch oder Argentinisch.

Trailer & Bilder

Termine

3sat
24. June 2017
20:15 uhr
Mittsommernachtstango
SF1
2. July 2016
09:50 uhr
Mittsommernachtstango
3sat
25. June 2016
22:30 uhr
Mittsommernachtstango
Immagini & Soni del Mundo
24. September 2015
16:10 uhr
Mittsommernachtstango
Oltre il Cristallo
1. January 1970
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Martha's Vineyard International Film Festival
25. June 2015
22:10 uhr
Mittsommernachtstango
Sala 2 Multisala Ambrosio
1. July 2015
02:15 uhr
Mittsommernachtstango
Cineteatro Baretti
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Gdansk Docfilm Festival - Neptun
1. January 1970
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Budapest International Documentary Festival - Latabár
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Cairo Women Film Fest
24. September 2780
22:05 uhr
Mittsommernachtstango
Espaço Itaú de Cinema
24. September 5647
22:05 uhr
Mittsommernachtstango
Cinema São Luiz
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Espaço Itaú de Cinema
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Espaço Itaú de Cinema
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Filmfest Eberswalde
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
World Music Expo (WOMEX)
27. October 2014
07:45 uhr
Mittsommernachtstango
Filmpodium
24. September 7610
22:05 uhr
Mittsommernachtstango
Pink Panorama
24. September 5647
22:05 uhr
Mittsommernachtstango
1077
1. January 1970
00:00 uhr
Midsummer Night's Tango
Cinema 1 Roxy - Documentary Edge Festival
24. September 2022
20:22 uhr
Midsummer Night's Tango
Cinema 2 Roxy - Documentary Edge Festival
24. September 2022
10:20 uhr
Midsummer Night's Tango
Rangatira at Q Theatre - Documentary Edge Festival
24. September 2022
10:20 uhr
Midsummer Night's Tango
The Loft at Q Theatre - Documentary Edge Festival
24. September 2022
10:20 uhr
Midsummer Night's Tango
Minneapolis International Film Festival
24. September 2386
22:05 uhr
Midsummer Night's Tango
Minneapolis Film Festival
24. September 2022
10:20 uhr
Midsummer Night's Tango
Millenium International Documentary Film Festival
3. April 2014
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Premiere in Leipzig, Passage Kino
3. April 2014
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Internationales Film Festival Guadalajara, Cinépolis CM 4
1. January 1970
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Internationales Film Festival Guadalajara, Cinépolis CM 4
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Internationales Film Festival Guadalajara, Hilton Auditorium
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Internationales Filmwochenende Kino Central 1
24. September 7441
22:05 uhr
Mittsommernachtstango
Internationale Filmwochenende Kino Central 2
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
in Anwesenheit der Regisseurin, Abaton
20. March 2014
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Vorpremiere, Cinema
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
in Anwesenheit der Regisseurin, Programmkino Ost
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
in Anwesenheit der Regisseurin, Kultrubrauerei
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
in Anwesenheit der Regisseurin, Friedrichsbau
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
in Anwesenheit der Regisseurin, Cinema
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Festival Internacional De Cine
3. April 2014
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
BR
25. February 2014
22:45 uhr
Mittsommernachtstango
ZDF info
12. January 2014
18:50 uhr
Mittsommernachtstango
Rock Film Festival "Rokumentti"
3. December 2013
19:15 uhr
Mittsommernachtstango
Nordische Filmtage
20. November 2013
22:00 uhr
Mittsommernachtstango
Nordische Filmtage
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
Ja Ja Ja Festival
14. October 2013
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Nordische Filmtage
30. October 2013
00:00 uhr
Mittsommernachtstango
Teatro Studio, Milano Film Festival
3. November 2013
22:20 uhr
Mittsommernachtstango
Teatro Strehler, Milano Film Festival
24. September 2022
10:20 uhr
Mittsommernachtstango
3106
1. January 1970
00:00 uhr
Mittsommernachtstango

Pressestimmen

Deutschlandradio Kultur, 13. März 2014
"Ein heiterer Film über die Kraft der Musik.
Sehr authentisch."
Indiekino Berlin
"Mit tollen Bildern, witzigen Begegnungen und leidenschaftlichen Performances zeigt
Blumenschein, warum Musik keine Übersetzer braucht."
Spiegel Online, 13. März 2014
"Ein tiefenentspanntes und sehr charmantes Lehrstück über die Unterschiede und
Gemeinsamkeiten zweier großer Tangokulturen."
Hessischer Rundfunk, 13. März 2014
"Ein Muss für jeden Tango-Liebhaber."
ARTE Journal, 13. März 2014
"Eine wunderbare Ballade.
Es ist ein Fest der Lust, das um die Frage kreist, was kann Menschen unterschiedlicher Kulturen
zusammenbringen – vielleicht die Musik."
Zitty, 06. März 2014
"Viviane Blumenschein ist ein mitreißendes dokumentarisches Roadmovie gelungen, das mit viel
Empathie auf seine Protagonisten aus Süd und Nord blickt."
Filmdienst, 13. März 2014
"Ein betörendes tönendes Road Movie zwischen Dokumentation und Spielfilm. Zahlreiche
prickelnde Begegnungen, skurrile Typen und zauberhafte Naturbilder werden dabei von einer
völkerverbindenden, leidenschaftlichen Musik zusammen gehalten."
Leipziger Volkszeitung, 13. März 2014
"Ein (…) zarter, warmer, umarmender Film. Der Film zeigt auf ganz unaufdringliche Weise, dass
Musik eine Weltsprache ist, die Menschen zusammenbringt."
Neues Deutschland, 13. März 2014
"Eine ebenso kuriose wie köstliche Geschichte. Erstklassig."
Kölner Stadt-Anzeiger, 13. März 2014
"Ein neugieriges, in liebevoller Ironie schwelgendes Roadmovie über den Clash höchst
verschiedener Temperamente und die Grenzen überwindende Kraft des Tango."
Tagesspiegel, 13. März 2014
"So entsteht ein verzauberndes Roadmovie, das neben viel Musik wesentliche Einsichten in das
echte Männerleben und kaurismäkischen Humor bereithält. Beglückend."
KulturSpiegel 03/2014
"Selbstironische Culture-Clash-Doku."
SWR2, 11. März 2014
"So liebevoll und so originell hat sich bisher noch niemand mit der Magie des Tangos beschäftigt. (...) Der finnische Tango ist ein Genuss, ebenso wie der Film "Mittsommernachtstango", den man sich nicht entgehen lassen sollte."
Moviemaze, 11. März 2014
"Ein so liebenswerter Beitrag zur Völkerverständigung, dass man mit den Füßen im Kino beschwingt mitwippt."
Filmstarts, 11. März 2014
"Charmant in Szene gesetzt und voll mit guter Musik."
Kinozeit, 06. März 2014
"Ein leiser und liebevoller Film, der nicht nur die Geschichte des Tangos aufrollt und ergreifende Melodien einfängt, sondern auch die Argentinier und die Finnen gleichermaßen beschreibt sowie von einem amüsanten "cultural clash" berichtet."
6. Solo Positivo Filmfestival, 04.08.2015
Regisseurin Viviane Blumenschein erzählt von der Wichtigkeit des Tangos.
0
http://asterfest.mk/index.php?option=com_content&view=article&id=14&Itemid=12
0
http://asterfest.mk/index.php?option=com_content&view=article&id=14&Itemid=12
0
http://www.sff.ba/en/main?site=sff
0
Ein Dokumentarfilm von Viviane Blumenschein
0
In Koproduktion mit Illume Ltd. (Finnland), Gema Films (Argentinien), SF und 3sat.
Unterstützt vom MEDIA Development Programm.
Gefördert von der Filmförderungsanstalt - FFA, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, der Finnish Film Foundation und dem Instituto Nacional de Cine y Artes Audiovisuales.
0
[vimeo 80893318]
Deutschlandradio Kultur, 13. März 2014
"Ein heiterer Film über die Kraft der Musik.
Sehr authentisch."
Indiekino Berlin
"Mit tollen Bildern, witzigen Begegnungen und leidenschaftlichen Performances zeigt
Blumenschein, warum Musik keine Übersetzer braucht."
Spiegel Online, 13. März 2014
"Ein tiefenentspanntes und sehr charmantes Lehrstück über die Unterschiede und
Gemeinsamkeiten zweier großer Tangokulturen."
Hessischer Rundfunk, 13. März 2014
"Ein Muss für jeden Tango-Liebhaber."
ARTE Journal, 13. März 2014
"Eine wunderbare Ballade.
Es ist ein Fest der Lust, das um die Frage kreist, was kann Menschen unterschiedlicher Kulturen
zusammenbringen – vielleicht die Musik."

Links & Downloads

Credits

Buch / Regie: Viviane Blumenschein
Mit Walter „Chino“ Laborde, Diego „Dipi“ Kvitko, Pablo Greco

Regieassistenz: Lisa Häfner, Ella Ruohonen
Kamera: Björn Knechtel
Erster Kamerassistent: Diego Mendizabal
Zweiter Kamerassistent: Bruno Carbonetti
Montage: Oliver Weiss
Ton: Risto Hankala, Manuel de Andrés
Tonassistenz: Valtteri Rajamäki
Tonpostproduktion: Guido Berenblum, Manuel de Andrés
Musik: Diego Kvitko
Producer: Georg Tschurtschenthaler
Assistenz Producer: Anahita Nazemi, Sarah Maret
Herstellungsleitung Deutschland: Kathrin Isberner
Herstellungsleitung Finnland: Venla Hellstedt
Herstellungsleitung Argentinien: Gema Juárez Allen
Produktionsleitung: Mayra Bottero, Fito Pochat, Marianne Mäkelä
Produktionsassistenz: Nick Pastucha, Judith Fächner
Technische Leitung: Philipp Weigold
Filmgeschäftsführung: Sandra Zentgraf
Produzent: Christian Beetz
Koproduzenten: Gema Juarez Allen, Gema Films (Argentinien),
Pertti Veijalainen, ILLUME Ltd. (Finnland)
Redaktion ZDF/3SAT: Sonja Schneider

Musik:
"La Cumparsita / Tropiikin Yö" - Gerardo Matos Rodriguez
"Nueve de Julio" - José Luis Padula / Lito Bayardo
"Buenos Aires mi querido" - Carlos Gardel / Le Pera
"Union Civica" - Domingo Santa Cruz
"Sus Ojos se cerraron" - Carlos Gardel / Le Pera
"Don Juan" - Florindo Sassone
"Guitarra dimelo tu" - Atahualpa Yupanqui
"Satumaa" - Unto Mononen
"Die Welt ist wie Seide nur" - M.A. Numminen
"Onnenpaivät" - Kari Linquist
"Canción de Buenos Aires" - Orestes Cúfaro / Azucena Maizani / Romero
"Unikuva" - Tapio Lahtinen
"Liljankukka" - Toivo Kärki
"Cambalache" - Disceepolo / Enrique Santos
"Lltatähti" - Kari Linquist
"Tulisuudelma / El Chocklo" - A.Villoldo
"Hiljainen Kylätie" - Metro Tytöt
"Volver" - Carlos Gardel
"Tähdet meren Yllä" - Unto Mononen
"Kevät" - Risto Ollila
"Azucena Alcoba" - Yuri Venturi / Roberto "Palo" Pandolfo
"Nido gaucho" - Marco / Hector / Carlos di Sarli

Partner

Kooperation

Koproduktion

Ansprechpartner / Produced by

gebrueder beetz filmproduktion Berlin
Heinrich-Roller-Straße 15
10405 Berlin
E-Mail:berlin@gebrueder-beetz.de
Tel:+49 (0) 30 695 669 10
Fax:+49 (0) 30 695 669 15